k
k

A

Abendkasse: Wie letztes Jahr wird es wieder zwei Abendkassen geben. Einmal wie gewohnt vor dem Festivalgelände und einmal vor dem Campinggelände (höhe Spielplatz), dort wird auch die Müllgebühr bezahlt.

 

Aggregate: Aggregate sind auf dem KOMPLETTEN Gelände (Parkplatz+Campinggelände) verboten.

 

Akkreditierung: Bei Interesse einer Akkreditierung melden sie sich bitte unter info@vogelwald.de

 

Altersbeschränkung: Der Zutritt zum Festival ist durch den §5 des das Jugendschutzgesetz (JuSchG) geregelt.
Das heißt das Vogelwald Festival darf von Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren ohne erziehungsberechtigte Begleitung bis 24:00 besucht werden. Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren ist der Besuch nur mit einer erziehungsberechtigten Person gestattet. Seid ihr älter als 18 Jahre dürfte alles klar sein, oder?

 

Kurzform:

Festivalbesuch durch Minderjährige:
bis einschließlich 15 Jahre: Nur in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person.

16-17 Jahre: Bis 24 Uhr - danach nur in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person. 

Ab 18: Ihr seid volljährig!

 

Vollmachten werden nicht akzeptiert.

 

Anreise: Bei der Anreise mit einem Navigationssystem verwendet bitte die folgende Adresse: Am Hahnenbuch 1

88069 Tettnang/Laimnau 

 

Ausschank bis: 1.45 Uhr

B

Bengalos: ...sind bei uns, genau wie jede andere Form der Pyrotechnik verboten. 

C

Camping: Das Camping ist ausschließlich auf der ausgewiesenen Fläche gestattet. Es ist nicht möglich, zu campen ohne ein Festivalticket zu erwerben. Da insbesondere die Kosten für Sperrmüllbeseitigung immens sind, können wir auf dem Campingplatz keine Möbelstücke wie Sofas und Sessel erlauben. Wir erheben für das Camping faire 5€ Gebühr pro Person. Wen ihr im PKW oder Wohnmobil nächtigt, könnt ihr damit natürlich auch auf den Campingplatz.

D

Diebstahl: Wo viele Menschen sind, da wird geklaut. Leider sind auch wir davor nicht sicher. Bitte achtet darauf dass ihr keine Wertgegenstände im Zelt lasst und verstaut Handys & Geldbeutel so sicher wie möglich direkt am Körper. Sollte euch etwas Verdächtiges auffallen, wendet euch bitte direkt an unser Sicherheitspersonal. Diese werden den Vorfall umgehend untersuchen. 

E

Einlass: am Freitag und am Samstag um 17.00 Uhr


Erste Hilfe: Das DRK steht auf dem Festivalgelände zur Verfügung um Erste Hilfe zu

leisten und gegebenenfalls weitere Maßnahmen einzuleiten. 

F

Feuer: Offenes Feuer und flüssige Grillanzünder sind auf dem Festivalgelände und dem Campinggelände verboten. Erlaubt sind auf dem Campingplatz die normalen Campinggaskocher sowie kleine Holzkohlegrills.

 

Fundbüro: Gefundene Gegenstände können an unserer Kasse am Haupteingang abgegeben werden. Wenn ihr etwas verloren habt, wendet euch bitte dorthin. Alle gefundenen Gegenstände die nach Veranstaltungsende nicht abgeholt wurden, werden an das Fundbüro Tettnang übergeben. 

G

Geldautomaten: Mitten in Laimnau gibt es die Möglichkeit Geld an einer Volksbankfiliale abzuheben. Direkt vor der Abzweigung zum Festivalgelände.

 

Geländeplan: gibt es hier 

 

Getränke und Speisen: Auf den Campingplatz dürfen Getränke (auch Alkohol) und Speisen zum Eigenverbrauch mitgebracht werden, auf das Festivalgelände nicht. Wir bieten euch auf dem Festivalgelände Essen und Trinken zu absolut fairen Preisen. Bitte nutzt das Angebot auch, denn nur so können wir die niedrigen Preise halten. Abgesehen davon unterstützt ihr unseren Verein mit der tollen Jugendarbeit und den ganzen ehrenamtlichen Helfern.

 

Glasverbot: Auf dem gesamten Gelände des Vogelwald Festivals (Camping + Festivalgelände) ist Glas strengstens verboten. Die Grünflächen sind teilweise Weideland und wir befinden uns im Landschaftsschutzgebiet. Glasscherben stellen eine reale Gefahr für die dort weidenden Kühe und Pferde dar. Daher können wir keinerlei Glas, auch keine Gurkengläser, Parfümflaschen oder Nutellagläser auf dem Gelände gestatten.
Des weiteren stellen Glasflaschen auch für euch als Konzertbesucher eine nicht unerhebliche Bedrohung dar, da manche Besucher scheinbar nicht begreifen, dass Trinkbehältnisse keine geeigneten Wurfgeschosse darstellen.
Auch alle glasähnlichen Substanzen (wie z.B. Porzellan) fallen unter das Glasverbot. Bitte lasst Gegenstände aus diesen Materialien einfach zu Hause.

 

Ausgenommen von dieser Regelung sind einzig und allein Brillenglas sowie lebensnotwendige Medikamente wie Insulin.
Auch Gegenstände die nur teilweise aus Glas bestehen (z.B. Wasserpfeifen mit Glas- Bowls) fallen unter das Glasverbot. 

H

Handel und Verkauf von Waren: Es ist verboten Waren irgendeiner Art auf den Flächen des Festivals zu verkaufen. Solltet ihr Interesse daran haben etwas bei uns auf dem Festival zu verkaufen schreibt bitte vorab eine E-Mail an info@vogelwald.de

 

Helfer/Security: Immer recht freundlich!

Unsere Helfer arbeiten freiwillig und unentgeltlich am Festival mit. Deren Job ist stressig genug, also setzt sie nicht unnötig unter Druck. Wir setzen alles daran euch eure Wünsche zu erfüllen. Geht einfach freundlich mit uns um und wir werden alles in unserer Macht stehende tun um euren Wünschen nachzukommen.

Im Streitfall oder bei Problemen wendet euch bitte direkt an unsere Helfer oder unser Sicherheitspersonal und schildert das Problem.
Generell gilt: Den Helfern und vor allem dem Sicherheitspersonal ist immer Folge zu leisten.

 

K

Kameras und Fotos: Smartphones, Handys mit Kamerafunktion und normale Digicams sind erlaubt. Spiegelreflexkameras mit wechselbaren Objektiven sind nur in Verbindung mit einem entsprechenden Pressepass erlaubt. (Siehe Punkt Akkreditierung)

 

Kinder: siehe Punkt Altersbeschränkung 

 

M

Müll: Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Und wo gefeiert wird (insbesondere mit vielen Leuten) da entsteht Müll. Viel Müll. Das ist uns klar. Das bedeutet aber nicht, dass jeder Festivalgast über einen Freifahrtschein zur Müllproduktion verfügt. Die Kosten für Geländeinstandsetzung und Müllbeseitigung sind enorm. Jeder kann ein kleines bisschen dabei helfen dies überschaubarer zu machen. Sammelt am Ende des Wochenendes einfach euren Unrat zusammen und gebt ihn am Container ab. Bitte habt Verständnis und wendet am Sonntagmorgen ein paar Minuten dafür auf. Das hilft uns das Festival weiterhin so günstig zu veranstalten ohne weitere Auflagen für den Campingplatz einzuführen.

Da insbesondere die Kosten für Sperrmüllbeseitigung immens sind können wir auf dem Campingplatz keine Möbelstücke wie Sofas und Sessel erlauben.
Bitte achtet auch darauf, dass ihr keine Zeltnägel / Heringe im Boden stecken lasst. Dies kann zu ernsthafte Probleme bei der maschinellen Bewirtschaftung der Wiesen verursachen, bzw. lebensgefährlich für die Weidetiere werden. 

 

Musikanlagen auf dem Campinggelände: sind auf Grund der vergangenen Jahre verboten. Gegen kleinere Radios oder Boxen ist nichts einzuwenden.
Allerdings gilt: Ein wenig Rücksicht auf andere Camper schadet niemandem. Wenn ihr um 5 Uhr morgens mehrfach von euren Nachbarn gebeten werdet die Musik ein bisschen runter zu drehen, dann tut das bitte. Sonst müssen wir euch die Security vorbeischicken die für Ruhe sorgt und im Zweifel auch die Anlage konfisziert.

 

Musikende auf der Bühne: 1.15 Uhr

P

Parken: Wie letztes Jahr wird wieder zwischen Campern und Parkern aufgeteilt. Bitte folgt vor Ort der Beschilderung bzw. den Anweisungen der Helfer.

 

Polizei: Die Polizei wird auch dieses Jahr wieder auf dem Festival präsent sein. Kein Grund zur Beunruhigung! Das sind nette und hilfsbereite Menschen, die nur ihren Job machen. Solange ihr freundlich zu ihnen seid, werden sie euch auch freundlich behandeln. Allerdings werden auch in diesem Jahr wieder routinemäßig Drogen- und Alkoholkontrollen durchgeführt. Bitte achtet deswegen und sowohl im Interesse eurer eigenen und der Sicherheit anderer darauf dass zumindest euer Fahrer bei der Heimfahrt nüchtern ist. Gerade Kontrollen am Abend und am Abreisetag sind unvermeidlich.

 

Programmheft: ... gibt’s am Festivaleingang

 

Pyrotechnik: ... gibt es bei uns nicht 

R

Rassismus: Sehen wir gar nicht gerne. Wir gehen wo wir können gegen jegliches rechte Gedankengut vor. Solltet ihr Zeuge von rassistischen Handlungen auf dem Camping- oder Festivalgelände werden sprecht bitte umgehend unsere Mitarbeiter oder das Sicherheitspersonal an, damit wir umgehend reagieren können.

 

T

Tickets: Tickets wird es nur an der Abendkasse zu folgenden Preisen geben:

 

Freitag: 17€

Samstag: 20€

2-Tages-Ticket: 30€

 

Für das Camping erheben wir 5€ Müllgebühr. Diese müssen mit den Festivaltickets vor dem Campingplatz bezahlt werden.
Es ist nicht möglich nur zu campen ohne ein Festivalticket zu erwerben. Kinder bezahlen keinen Eintritt. 

 

Timetable: gibt es hier

S

Toiletten und sanitäre Einrichtungen: Wir stellen auch dieses Jahr wieder einen Toilettenwagen, der regelmäßig gereinigt wird. Dass dieser dennoch nicht an den Komfort der heimischen Toilette herankommt, sollte klar sein. Duschen gibt es keine. 

V

Vorverkauf: Gibt es dieses Jahr nicht. An der Abendkasse sollten allerdings genügend Tickets verfügbar sein. 

Verzehrkarten: Damit ihr möglichst schnell an euer kühles Erfrischungsgetränk kommt wird es dieses Jahr 10€ und 20€ Verzehrkarten geben. 

W

Wasserpfeifen/Shishas: Gegen Wasserpfeifen ist prinzipiell erst einmal nichts einzuwenden - die meisten Wasserpfeifen bestehen allerdings zumindest zum Teil (Bowl) aus Glas und fallen damit unter das Glasverbot.
Wenn ihr eure Wasserpfeife mitbringen wollt, besorgt euch vor der Veranstaltung einfach eine Plastik- / Metallbowl um an Eingang keine Probleme zu haben.

 

Wichtig: Dieser Teil der Homepage wird ständig überarbeitet. Daher empfiehlt es sich eine Woche vor dem Festival noch einmal vorbeizuschauen, um auf dem neuesten Stand zu sein. 

Z

Zuletzt: Ein paar Regeln müssen sein. Wir denken jedoch das ist alles im machbaren Rahmen. Wir freuen uns jedenfalls auf ein geiles Vogelwaldwochenende bei strömendem Sonnenschein ;) 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rock im Vogelwald